Bienenhäuser beim Sommerfest im Heidberg

Team der Freiwilligenagentur präsentierte sich beim Sommerfest im Heidberg und baute mit Familien Bienenhäuser

Sommerfest im Heidberg
Martin, Dagmar und Daniel nach dem Aufbau für das Sommerfest im Heidberg

Wie schon vor zwei Jahren hat die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. sich beim Sommerfest im Heidberg vorgestellt. Auf dem Erfurtplatz wurden u.a. Bienenhäuser gebaut, Einladungen für das bevorstehende Fußballturnier zur Inklusion sowie Informationen über die Arbeit der Freiwilligenagentur verteilt.

Sommerfest im Heidberg
Oliver Ding (FWA) und Alena Timofeev (Heidberg Aktiv)

Eingeladen hatte die „Arbeitsgemeinschaft Sommerfest Heidberg“ mit zahlreichen Einrichtungen, Vereinen sowie engagierten Bürgerinnen und Bürgern im Heidberg.

Im Mittelpunkt stand der Bau von Bienenhäusern. Dazu konnten die Erwerber der Bienenhäuser Informationen zum Aufbau der Bienenhäuser sowie ein Tütchen mit Blumensamen erwerben – zum Selbstkostenpreis.

Martin Koschyk baut mit Kindern Bienenhäuser

Martin und Adrian Koschyk bauten zusammen mit Daniel für und mit Kindern Bienenhäuser – alles ehrenamtlich. Dagmar Großkopf und Oliver Ding informierten über die Freiwilligenagentur im Allgemeinen, stellten ihre Projekte vor (z.B in der Arbeit mit und für Geflüchtete im Ehrenamt) und luden Interessierte sowie die beteiligten Einrichtungen zum Fußballturnier zur Inklusion ein, das am 29. September in der Socca Five Arena in Braunschweig stattfinden wird.

Das Team der Freiwilligenagentur im Heidberg

Unsere Kollegen waren unter anderem im Gespräch mit der Landtagsabgeordneten Annette Schütz und Stadtteilbürgermeisterin Christiane Jaschinski-Gaus. Auch Multiplikatoren aus dem Heidberg und der Südstadt sowie Vertreter*innen der Ratsfraktionen sowie von sozialen Einrichtungen waren vor Ort.

Sommerfest im Heidberg
Stadtteilbürgermeisterin im Heidberg Christiane Jaschinski-Gaus mit Oliver Ding (Freiwilligenagentur)

Unsere Teilnahme am Sommerfest war eine Gemeinschaftsaktion: Das Projekt „Eine Chance für Bienes Zukunft“ der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. ist in Wolfenbüttel beheimatet. Die Freiwilligenagentur ist über ihr Büro Braunschweig ebenfalls als Koordinierungsstelle im Rahmen des Projektes „Begegnung und Partizipation im Engagement mit Geflüchtete“ tätig. Dabei wird sie über den Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Es macht mich stolz