Börse

Vermittlung über die Börse der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.

Börse zur Vermittlung von ehrenamtlich Tätigen in der Region Braunschweig / Wolfenbüttel

Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. verfügt über eine professionelle Vermittlungsbörse, die Ehrenamtliche und Einrichtungen zusammen bringt.
Seit 2010 wird diese Börse mit dem Programm „Freinet“ betrieben, das die Möglichkeiten zur Erfassung und zum Matching von Ehrenamtlichen mit Stellen, die Freiwillige benötigen, zusammen bringt.

Börse

So arbeitet die Vermittlungs-Börse der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.

Über die Homepage der Freiwilligenagentur können Interessierte / Suchende (Ehrenamtliche oder Einrichtungen, die Hilfe suchen) innerhalb der Vermittlungs-Börse mit den Mitarbeitern Kontakt aufnehmen – über die Freinet-Datenbank können Sie bereits Daten und Wünsche eingeben. Sie werden über ein geschütztes System an die Mitarbeiter/innen der Freiwilligenagentur weitergeleitet und bearbeitet. Die Interessierten / Suchenden werden kontaktiert und zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Interessierte können dabei über verschiedene Portale gehen. Auf der Hompage www.freiwillig-engagiert.de gibt es eine Stellenbörse, die rund 200 Angebote für Tätigkeiten im Ehrenamt bereit hält. Diese Angebote werden gemeinsam mit den suchenden Einrichtungen erarbeitet, die mit Ehrenamtlichen arbeiten möchten.

Außerdem betreibt die Freiwilligenagentur in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung in Braunschweig ein Portal, das Stellenangebote für das Ehrenamt in Braunschweig enthält. Ein weiterer Weg sich über freiwillige Tätigkeiten zu informieren findet sich in der Freiwilligendatenbank der Aktion Mensch.

aktion-mensch-fwdb-banner-728x90px_bild_B.png.2015-06-09-15-12-57

Die hauptamtlichen und die meisten ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen der Freiwilligenagentur durchlaufen eine Ausbildung zum Engagementlotsen. Die von der Freiwilligenskademie Niedersachsen angebotene Qualifizierung für Engagementlotsen hilft u.a. bei der Vertiefung des Praxiswissens. Die Mitarbeiter/innen stehen im Austausch mit kommunalen und sozialen Trägern, die Ehrenamtliche suchen. Zur Arbeit in der Vermittlungsbörse gehört die Beratung, Betreuung und Vermittlung von Ehrenamtlichen sowie Einrichtungen. Dazu bietet die Freiwilligenagentur auch Schulungen oder Informationsveranstaltungen (meist in Zusammenarbeit mit Bildungsträgern) an, die oft auf Wunsch und Mitarbeit der Freiwilligen entwickelt und durchgeführt werden.

Die Vermittlungsbörse im Einsatz in der Flüchtlingshilfe

Folgende Leistungen kann die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. zur Unterstützung von Flüchtlingen erbringen:

  • Betrieb, Pflege und Betreuung von Vermittlungsbörsen, die kommunal, niedersachsenweit und bundesweit angelegt sind. Diese dienen der Vermittlung von Ehrenamtlichen in gemeinnützige Institutionen.
  • Dienste (z.B. Beratung) in der Vermittlung von Ehrenamtlichen für einzelne Bürger/innen (Flüchtlinge), die Begleitung benötigen, um in ihrem Umfeld Stabilität zu erfahren (Flüchtlings-Paten).
  • Die Agentur achtet darauf, Ehrenamt von Hauptamt zu trennen, damit professionelle Dienstleistungen nicht durch ehrenamtliche Tätigkeiten ersetzt werden.

Börse

Vermittlung zur Flüchtlingshilfe über die Börse

Seit Herbst 2015 verfügt die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. auf ihrer Homepage freiwillig-engagiert.de (auf das Willkommen-Herz klicken!) über ein zusätzliches Modul des Datenbanksystems Freinet, das auf die Arbeit in der Flüchtlingshilfe zugeschnitten ist. Hier werden speziell Angebote für die Flüchtlingshilfe entwickelt und veröffentlicht. Zusätzlich zu Angeboten zur Zeitspende kann hier auch auf Sachspenden hingewiesen werden.

Innerhalb der Börsen werden Ehrenamtliche sowie Institutionen in einer geschützten Datenbank erfasst, individuell beraten und in eine passende Stelle vermittelt. Hierzu werden die Stellen regelmäßig aktualisiert und aktuell in den Börsen / Internet präsentiert. Ein regelmäßiger Kontakt zu den Ehrenamtlichen und Institutionen ist erforderlich. Über die Empfehlung der Freiwilligenagentur können Freiwillige an ein kostenfreies erweitertes Führungszeugnis kommen.

Die Freiwilligenagentur schafft Netzwerke mit Institutionen, Non-Profit-Plattformen und Einzelpersonen. Diese Netzwerke sind regional. Hierzu gehören gemeinnützige Institutionen aus unterschiedlichen Themenfeldern wie Soziales, Musik, Kunst und Kultur, Sport, Bildung etc. Durch die Zusammenarbeit mit Menschen aus diversen Ländern können Dienstleistungen teilweise auch mehrsprachig angeboten werden. So auch in der kostenfreien interkulturellen Online-Plattform International Marketplace.

Fazit / Zusammenfassung

Die Freiwilligenbörsen in Braunschweig und Wolfenbüttel bieten eine individuelle, kostenfreie Beratung und Betreuung an. Hierzu gehören Beratungen der Ehrenamtlichen sowie der Institutionen, Vermittlung, Bestandspflege, Akquise, Schulungsvermittlung und Einbindung in vorhandene Netzwerke. Weitere Leistungen sind: Versicherungsschutz während der Tätigkeiten, ein begrenzter Ersatz von Aufwendungen (nach vorheriger Absprache) und Leistungen der Anerkennungskultur (wie z.B. Qualifikationen, Stammtische, Nachweise oder einfach mal persönlich „danke“ sagen!).