Dance2u mit über 1200 Tänzer/innen – ein voller Erfolg

Dance2u – ein Wochenende in der Lindenhalle

Zum Glück hat Wolfenbüttel die Lindenhalle. Sie bietet ein ideales Ambiente, um eine so große Veranstaltung wie den von der Niedersächsischen Turnerjugend (NTJ) veranstalteten und von der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. (FWA) ausgerichteten Tanzwettbewerb durchzuführen. 1200 Mädchen und Jungs ab 6 Jahren, sowie junge Damen und Herren, haben am ersten Oktoberwochenende Wolfenbüttel mit bunten, kreativen Kostümen und ausgefeilten Choreografien begeistert. Zum zweiten Mal konnte der Wettbewerb hier ausgetragen werden. Und das alles würde nicht gehen ohne die Förderer und Unterstützer (werden unten genannt!) sowie die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer/innen der FWA  und die Hilfe der Stadt Wolfenbüttel.

Die Moderation und Durchführung des Wettbewerbs übernahm Michael Fehst, der bei allen zehn Dance2u-Veranstaltungen dabei war. Zusammen mit Falk Hensel, Vorsitzender der Freiwilligenagentur, und Stadtrat Thorsten Drahn kürte er die Sieger und lobte das tolle Team für ihre harte Arbeit: „Es hat sich gelohnt, wir haben Wolfenbüttel gerockt“, sagte Michael Fehst.
Die Listen mit den Ergebnissen des Dance2u 2015 finden sich HIER.

dan2u010 dan2u004
 1200 Tänzerinnen präsentieren sich in der Lindenhalle in Wolfenbüttel – Michael Fehst hat die Veranstaltung mit der FWA organisiert und moderierte die Dance-Acts. Insgesamt war es das 10. „Dance2u“ der NTJ.

 

Früh übt sich im Tanzsport – Spaß haben steht im Vordergrund

Am Samstag und Sonntag präsentierten sich Tanzgruppen, ihrem Alter entsprechend in drei Wettbewerbskategorien eingeteilt: Kids, Teens und Adults. Mit dabei die „Three C – Crazy Chaos Crew“ vom TuS Eicklingen. Laura Steizer (15) und Sevgi Uca (16) sind bereits seit 8 bzw. 10 Jahren dabei. Mit 7 und 6 Jahren haben beide begonnen zu tanzen. Ihr Ziel beim Dance2u: Spaß haben, mitmachen und sehen was die anderen so bieten. Dafür sind sie die rund 60 Kilometer aus dem Landkreis Celle angereist.

Die 20-jährige Alina Wengarz ist schon fast Teil des Dance2u, sie ist zum 8.Mal dabei, hat schon als Tänzerin oder Betreuerin teilgenommen. Diesmal ist sie als Wertungsrichterin am Start. „Meine alte Dancecrew hat sich nach der Schule in alle Winde verstreut.“, sagt sie, die jetzt selbst studiert und aus Achim bei Bremen angereist ist.

dan2u001 dan2u005
 Die „Three C – Crazy Chaos Crew“ möchte Spaß haben – Alina Wengarz macht als Wertungsrichterin mit

 

Schrille Kostüme und aufwändige Choreographien überall

Mit besonders kreativen Outfits sind unter den 90 Gruppen unserem Fotografen aufgefallen: Die Gruppe „Malijoscho“ vom SV Harderberg (südlich von Osnabrück) trat engelsgleich in weißen Kostümen auf. „Street Girls“ nennt sich die Crew aus Dödelingen – sie posieren mit ihren Jacken vor der roten Wand im Gang der Lindenhalle. Die Showteens „Magic Motion“ aus Katlenburg-Lindau (Tanzstudio Kerstin Baufeldt) setzt auf eine spacige Optik- dazu haben sich die Mädchen auffällig blau geschminkt und präsentieren lange silberne Handschuhe.

Viele Gruppen nutzen den Platz in den Vorräumen und rund um die Lindenhalle ausgiebig zum letzten Feilen an den Choreographien und zur Generalprobe.

dan2u008 dan2u003
 „Street Girls“ freuen sich auf ihren Auftritt – „Showteens“ posieren für die Kamera
dan2u007 dan2u026
„Malijoscho“ ganz in weiß in der Vorhalle, die auch für Generalproben genutzt wurde

 

Sie machen die Veranstaltung erst möglich: Förderer, Unterstützer und Ehrenamtliche.

Nein, eine Veranstaltung von diesem Umfang hat die Freiwilligenagentur, die schon viele Events durchgeführt und begleitet hat, noch nicht organisiert. „Letztes Jahr war das schon mit 900 Jugendlichen eine Meisterleistung aller Beteiligten. Diesmal toppen wir das noch mit über 1200 Teilnehmern. Ohne diese umfangreiche Unterstützung von verschiedenen Seiten wäre das nicht gegangen.“ sagt Astrid Hunke, Leiterin der Freiwilligenagentur. Sie freute sich darüber, dass die Veranstaltung wieder super lief. „Wir danken dem MTV, die am Sonntag mit dem Stadtlauf ebenfalls eine beeindruckende Großveranstaltung durchgeführt haben, für das harmonische, reibungslose Miteinander. Ganz wichtig war, dass die Stadt Wolfenbüttel die Lindenhalle sowie gleich neun Sporthallen (zur Übernachtung der meisten Teilnehmer/innen) für das ganze Wochenende zur Verfügung gestellt haben. Dafür gilt Sabine Gerlach und der Stadt Wolfenbüttel ein besonderer Dank.“

Sehr hervorzuhaben ist der Einsatz des Reisebüro Schmidt und des Altstadt-Taxi, die das ganze Wochenende lang Tänzer/innen zwischen der Lindenhalle, dem Bahnhof und den einzelnen Sporthalle transportiert haben.

Der Altstadtbäcker Carsten Richter und die Fleischerei Heine sorgten für Frühstück und Abendessen. Die Neuerkeröder Werkstätten GmbH (Catering) hat leckere Lasagne für ca. 1400 Personen geliefert und innerhalb von zwei Stunden mit Hilfe des ehrenamtlichen Cateringteams der FWA verteilt.

Höchstleistungen hat wieder das ganze Team der FWA gezeigt. Ob beim Catering, am Kiosk, bei der Reinigung, am Eingang oder bei der Unterstützunge der Fahrdienste – mehr als zwanzig Freiwillige waren am Wochenende im Dauereinsatz – ehrenamtlich!

Ihnen allen gebührt ein großes Lob und Dank, sie haben zum Gelingen des insgesamt 10. „Dance2u“ beigetragen.

dan2u012 dan2u000
Das Team der Freiwilligenagentur war drei Tage lang im Dauereinsatz – UNENTGELTLICH!

 

Fotogalerie:

[Best_Wordpress_Gallery id=“21″ gal_title=“Dance2u 2015″]

 

Adresse Freiwilligenagentur
Jugend-Soziales-Sport e.V.
Harzstraße 23
38300 Wolfenbüttel
Mein Lyrik - Lyrik-Veranstaltung für junge Menschen Tel.: 05331/9920921
E-Mail: m.fehst (at) freiwillig-engagiert.de