„Gesichter der Demokratie“ in Lehre

Workshop im Ratssaal ermöglicht lokale Erweiterung der Ausstellung „Gesichter der Demokratie“

Gesichter der Demokratie
Bürgermeister Andreas Busch beim Fototermin – Fotograf Julius Nünning schießt die Fotos und bearbeitet sie künstlerisch

Lehre. Die Fotokunstausstellung „Gesichter der Demokratie“ ist vom 15.04.2020 bis zum 21.04.2020 im Lehr´schen Rathaus zu sehen. Bereits am 10. März fand ein Workshop statt, bei dem die Ausstellung um einige „Gesichter der Demokratie“ aus der Gemeinde erweitert werden konnte. Darunter Bürgermeister Andreas Busch.

Die Ausstellung „Gesichter der Demokratie zeigt Fotos und Statements von Menschen aus der Region zur Demokratie

Am 15.04.2020 um 18:00 Uhr wird mit der Vernissage die Ausstellung feierlich eröffnet. Nachfolgend sind im Ratssaal eine Woche lang 25 Porträts mit 25 unterschiedlichen Meinungen zu demokratischen Themen wie Teilhabe, Vielfalt und Menschenwürde zu sehen. Neben bekannten Politiker*innen aus der Region beteiligen sich Menschen aus allen Altersschichten und verschiedener Herkunft, u.a. auch vier Personen aus der Gemeinde Lehre.

„Wir freuen uns, dass wir der Ausstellung auf diese Weise auch einen lokalen Bezug geben konnten.“, freut sich Mark Gindera von der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport. Gindera ist seit 2019 über das Projekt „Kunst bereichert – Kultur á la Couleur in Lehre“ in der Gemeinde aktiv. Ziel der Ausstellung ist es, die Bedeutung der Demokratie auf künstlerische Weise sicht- und begreifbar zu machen.

Fototermin im Ratssaal in Lehre

Auch zwei themenbezogene Führungen finden statt. Am 16.04.2020 geht um das Thema „Demokratie früher und heute“ und am 20.04.2020 wird über die „Menschenwürde und Selbstbestimmung“ gesprochen. Die Führungen sind kostenfrei und beginnen jeweils um 17:30 Uhr.

Fragen und Anmeldungen bitte an Mark Gindera unter:
m.gindera [at] engagiert-lehre.de oder 0531/4811020.