Lesepaten und Projektvorstellung

Lesepaten und Mitarbeiter der Freiwilligenagentur bei Eröffnung des Medienzentrums im BIZ Wolfenbüttel

Lesepaten

Am Freitag, den 30. August 2013 eröffnete das Medienzentrum des Bildungszentrums des Landkreises in Zusammenarbeit mit TV 38 in der Harzstraße 2 in Wolfenbüttel. Dort können Fortbildungen und Workshops entwickelt und z.B. Audios, Videos, Podcasts und Blogs erstellt werden. Ab 14 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Empfang. Auch die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. beteiligte sich an der Veranstaltung mit den Lesepaten Ulrike Friedrich und Sami Ullrich, die um 15 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr Geschichten für Kinder vorlesen.

Mitarbeiter der Freiwilligenagentur informieren außerdem zu Projekten, z.B. zum Thema „Self Service“, bei dem es darum geht, dass junge Leute von 14 bis 25 Jahren eigene Tätigkeitsbereiche zum freiwilligen Engagement entwickeln können, die sich nach ihren eigenen Interessen und Hobbies richten. Der Nutzen für die Jugendlichen ist es, das sie lernen sich über interkulturelle Sport-und Kulturveranstaltungen zu verwirklichen. Die Agentur sucht dazu noch Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in diesem Projekt engagieren möchten sowie Einrichtungen und erwachsene Freiwillige aller Altersstufen und Wirtschaftspersonen, die diese Angebote unterstützen.

Bei „Self Service“ geht es darum, dass Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren eigene Tätigkeitsbereiche zum freiwilligen Engagement entwickeln können, die sich nach ihren eigenen Interessen und Hobbies richten. Der Nutzen für die Jugendlichen ist es, das sie lernen sich über Sport-und Kulturveranstaltungen zu verwirklichen und sich dabei sozial zu engagieren. Sie lernen ihre persönlichen Interessen sinnvoll einzusetzen, zu verfeinern, Netzwerke zu entwickeln und erlerntes Wissen an andere weiterzugeben.

Die erlernten Inhalte sollen sozialen Einrichtungen sowie Vereinen und gemeinnützigen Organisationen und Non-Profit- Organisationen dienen, in dieses einfließen und die soziale Arbeit unterstützen.

So wurde im Februar Freiwilligenagentur Wolfenbüttel gemeinsam mit dem Ortsverein der AWO eine Begegnungsstätte in der Cranachstraße 83 (das „C 83“) eröffnet, die bereits jetzt von Jugendlichen genutzt wird, um gemeinsam mit Seniorinnen Hip-Hop zu tanzen. Diese Räumlichkeiten stehen auch für neue Projekte der Jugendlichen zur Verfügung.