Lesung in Einfacher Sprache: Ziemlich beste Freunde

Lesung in Einfacher Sprache: Ziemlich beste Freunde

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „WIR sind Wolfenbüttel“ veranstaltete die Freiwilligenagentur Wolfenbüttel in der Buchhandlung Steuber eine Lesung in leichter Sprache. Auf dem Programm stand der Bestseller „Ziemlich beste Freunde“ von Philippe Pozzo di Borgo in einer Version in Einfacher Sprache. Vor genau einem Jahr hatte die „Aktion Mensch“ mit diesem Buch den ersten Bestseller für Menschen mit Leseschwierigkeiten herausgegeben. Er wurde von Landrätin Christiana Steinbrügge vorgelesen.

lesein03

Die stellvertretende Bürgermeisterin von Wolfenbüttel, Katrin Rühland, hatte den literarischen Abend eröffnet und Grußworte überbracht. Falk Hensel, Vorsitzender der Freiwilligenagentur bedankte sich bei der Aktion Mensch, die mit ihrer Projektförderung die Veranstaltung ermöglicht hatte und bei der Buchhandlung Steuber für die Möglichkeit den Roman in Einfacher Sprache zur Verfügung zu stellen und hier lesen zu lassen. Andreas Molau, der die Veranstaltung zusammen mit Besnik Salihi organisiert hatte, betonte, dass dieser Ort bewusst gewählt wurde, weil er allen offen steht.

Das Buch wurde ebenfalls bewusst ausgewählt, weil es auch in Einfacher Sprache spannend geschrieben ist. Eine Lesung in Einfacher Sprache soll Hemmungen nehmen und „Betroffene“ ermutigen zu lesen. Auch die Vorleserin, Landrätin Christiana Steinbrügge war von dem Buch angetan und möchte es gern an das Bildungszentrum Wolfenbüttel weitergeben, wo es in Integrationskursen eingesetzt werden kann.

Die Leiterin der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel, Astrid Hunke-Eggeling, freute sich, dass damit die Reihe der Inklusionsveranstaltungen weiter geführt werden konnte: „Ein Team von Freiwilligen hatte im letzten Jahr das Erste Parkplatzfest in Wolfenbüttel organisiert. Vor Weihnachten konnte die Freiwilligenagentur einen barrierefreien Nachmittag in Sachen Handybenutzung anbieten. Und nun kommt es also zu einer Lesung. Ich merke an dem Engagement und den Rückmeldungen deutlich, dass Inklusion ein Thema in Wolfenbüttel ist, das nicht nur auf der Tagesordnung steht, sondern auch gelebt wird.“

Die nächste Aktion der Freiwilligenagentur zur Umsetzung von Inklusion unter dem Motto „WIR in Wolfenbüttel“ wird sich mit dem Thema Tanzen befassen.

FOTOS der Lesung

lesein04

Einfache Sprache beseitigt Barrieren in der Literatur

Die „Aktion Mensch“ möchte diesen Roman allen zugänglich machen und hat ihn in einfacher Sprache herausgegeben. Mit viel Humor beschreibt der reiche, nach einem Unfall gelähmte, Pozzo di Borgo, wie er eine tiefe Freundschaft zu einem jungen Mann aus dem ärmsten Viertel der Stadt aufbaut.

Die Übersetzung von „Ziemlich beste Freunde“ in Einfache Sprache ist ein Beitrag zur Barrierefreiheit. Einfache Sprache ist für Menschen, die sich mit dem Lesen schwer tun. Das sind Menschen mit kognitiven Einschränkungen und Lernschwierigkeiten oder Legasthenie, sowie Leute deren Muttersprache nicht Deutsch ist, Jugendliche, die wenig lesen oder ältere Leute, die sich nicht lange konzentrieren können. Einfache Sprache zeichnet sich durch einen logischen Aufbau der Texte, kurze Sätze sowie leicht verständliche Wörter aus. Die Veranstaltung ist kostenfrei. mehr…(externer Link zu Aktion Mensch)

Das Buch „Ziemlich beste Freunde in Einfacher Sprache“ wurde herausgegeben von der Aktion Mensch und übersetzt von Sonja Markowski im © Spaß am Lesen Verlag 2013.