„Peers helfen“ zu Gast im Museum

„Peers helfen“ zu Gast im Museum mit dem Aha-Effekt

Gast im Museum

Insgesamt zehn Neuzugewanderte aus Guinea und Syrien waren am 27. März zu Gast im Aha-Erlebnismuseum in Wolfenbüttel. Die Mitarbeiterin Annette Goslar nahm sich viel Zeit um die Geflüchteten durch das ehrenamtlich betriebene Museum zu führen. Die neue Ausstellung „Schatzkammer Erde“ bietet wieder viel Raum für eigene Expeditionen und kleine physikalische und chemische Experimente zum Selbermachen. Wir danken dem freiwillig engagierten Fotografen Ralf B. Poschadel für die schönen Bilder!

Gast im Museum

Auch die nächste Exkursion ist schon geplant. Sie findet am 24. April, 15 Uhr, statt und führt in die Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel. Treffpunkt: vor dem Projektbüro der Freiwilligenagentur in der Harzstraße 23.

Gast im Museum

Was sind denn eigentlich Ihre Lieblingsorte in Wolfenbüttel? Wofür lohnt es sich, sich hier zu engagieren? Gehören Sie einem gemeinnützigen Verein oder einer Initiative an? Dann nutzen auch Sie die Chance, neuzugewanderten Menschen unsere Stadt vorzustellen. Unter dem Motto „Zeig deine Stadt – Show your town – Montre ta ville“ führt die Freiwilligenagentur weitere interkulturelle Stadtführungen durch. Neben ehrenamtlichen Guides werden auch Menschen gesucht, die bei den mehrsprachigen Veranstaltungen als Übersetzerinnen und Übersetzer fungieren.

Gast im Museum

Interessierte können sich an den zuständigen Mitarbeiter Axel Klingenberg wenden:
Axel Klingenberg
Harzstr. 23
38300 Braunschweig
a.klingenberg [at] freiwillig-engagiert.de
05331/99 20 920

 

Das Projekt „Peers Helfen – Selbstbestimmt im neuen Land“ wird unterstützt von der „Aktion Mensch“ und hat zum Ziel, innerhalb von 3 Jahren 90 Neuzugewanderte in das Ehrenamt zu bringen und 45 Institutionen dahingehend zu sensibilisieren, dass sie Neuzugewanderte als Ehrenamtliche einsetzen.