Corona-Hilfe – ohne Kontakt – für ältere Menschen und Hilfsbedürftige

Kostenloses Angebot der Freiwilligenagentur – Vermittlung von Freiwilligen zur Unterstützung von Corona-Hilfsbedürftigen – KEINE KONTAKTE!


Hier können Sie sich anmelden:

Wenn Sie im Rahmen der Corona-Hilfe ihre Hilfe anbieten möchten oder Sie Hilfe suchen (als Privatperson oder als Einrichtung) tragen Sie sich bitte in das entsprechende Formular (wir nutzen dafür Freinet-Online.de) ein:

Registrierung für Freiwillige

Registrierung für Hilfesuchende (privat)

Registrierung für Einrichtungen / Institutionen



Unser Angebot ist komplett kostenfrei – alle Helferinnen und Helfer arbeiten ehrenamtlich!

Halten Sie sich bitte an die Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte
Bitte beachten Sie stets, dass sie alle geltenden Regeln einhalten.

Vermeiden Sie persönlichen Kontakt und betreten Sie keine Wohnungen oder Einrichtungen – Sie dürfen auch keine privaten Fahrdienste u.ä. vornehmen! Absatz

Hier finden Sie eine Checkliste zur Einkaufshilfe (PDF)





Hinweis in eigener Sache

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir Einrichtungen und Ehrenamtlichen empfehlen, dafür zu sorgen, dass es keinen direkten Kontakt gibt! Es werden keinerlei Pflegeaufgaben übernommen – dafür gibt es ausgebildetes Personal, außerdem gelten vielerorts Betretungsverbote! Wir vertrauen darauf, dass die Einrichtung ihre Schutzbefohlenen bestmöglich schützen.

Braunschweig/Wolfenbüttel/Remlingen. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. bietet an, für Menschen, die Unterstützung brauchen, unbürokratisch und kostenfrei Helferinnen und Helfer zu finden. Dazu hat sie eine Vermittlungsbörse, bei der sich hilfsbereite Freiwillige melden können. Gleichzeitig sollen sich auch Menschen melden, die Unterstützung brauchen. Dazu gehören Menschen, die derzeit nicht selbst raus können oder dürfen. Die Übernahme von Einkäufen und notwendigen Besorgungen für z.B. Menschen mit Beeinträchtigung oder ältere Menschen sind eine mögliche Hilfestellung. 

Christine Becker im Einsatz im Büro Wolfenbüttel

Das Angebot richtet sich an alle, die noch niemanden haben, der sie unterstützt. Die Hilfsaktionen werden ausschließlich ehrenamtlich ausgeführt. Die Freiwilligenagentur weist darauf hin, dass alle Risiken (z.B. Ansteckungsgefahr) bei den Ehrenamtlichen und Nutzer*innen des Angebots liegen. Es werden mit allen Beteiligten Sicherheitsmaßnahmen abgesprochen, die die Freiwilligenagentur vorher bei der Polizei erfragt hat.     

Wer Zeit hat sich zu engagieren und wer Hilfe sucht kann sich sofort melden. Details werden individuell abgesprochen. 

Von 10 bis 16 Uhr (Montag bis Freitag) ist unser Büro besetzt. Sie erreichen uns hier:

Matthias Bertram im Büro der Freiwilligenagentur in Braunschweig